Andreasstraße 36

Andreasstraße 36_Sanierung

In der Andreasstraße 36 erfolgte eine umfangreiche Sanierung des Hauses sowie die Errichtung eines Neubaus im Innenhof und der Ausbau eines scheunenartigen Gebäudes, das an die Pergamentergasse grenzt. Zusätzlich ist ein Anbau im östlichen Teil des Grundstücks entstanden, in dem 6 Pkw geparkt werden können. Zu Beginn war nicht erkennbar, was es einmal werden sollte. Nun sieht man, es ist ein Hotel geworden und zwar das "Hotel Domizil". Es steht unter der Leitung von Frau Herber und man kann z. B. unter http://www.hotel-domizil-erfurt.de/gastgeber/ nähere Informationen finden. Dank der Zustimmung von Frau Herber können Bilder aus verschiedenen Aufnahmestandorten betrachtet werden, sie sind wie folgt gegliedert.

Andreasstraße_36_Archäologie, dazu hier eine Kurzbeschreibung.

Bei den archäologischen Grabungen hat das Thüringer Landesamt für Denkmalpflege und Archäologie (TLDA) wichtige Erkenntnisse gewonnen, z. B. dass hier sowohl eine Webtätigkeit ausgeführt wurde und im selben Haus sich gleichzeizig eine Knochenschnitzerei befand. Neben Funden aus dem 13.- 15. Jh. fand man auch Teile eines Armringes aus dem 2. Jh. v. Chr.

Wer mehr über die archäologischen Erkenntnisse erfahren will, kann alles in dem Bericht des TLDA, der auch in den "Mitteilungen des Vereins für Geschichte und Altertumskunde von Erfurt" Heft 77 veröffentlicht wird, unter A_36_Archäologie_Befund nachlesen. Auch einige Bilder sind vom TLDA bereitgestellt worden, sie sind entsprechend benannt.

Andreasstraße_36_Front

Aufnahmen aus der Pergamentergasse

Innenhofaufnahmen



zurück zu Andreasstraße-Baustellenbilder

zurück zu Baustellen-Bilder