Andreasstraße-Baustellenbilder

Andreasstraße-Baustellen

Andr str St bild.jpg

In der Andreasstraße sind im wesentlichen im Jahr 2011 zwei historische Gebäudekomplexe mit großem Erfolg saniert worden. Es handelt sich um die Andreasstraße_8, dem "Gasthaus zum schwarzen Ross" und - wie ich aus der Presse erfuhr - dem "Haus zum Mohren", Andreasstraße_7.

Hier nun einige Ausführungen zu Andreasstraße 7 und 8. Das Haus zum Mohren ist wahrscheinlich den Erfurtern unter diesem Namen weniger bekannt, denn es steht (und stand) kein Name an dem Haus. Den einzigen Hinweis - und das wahrscheinlich auch erst nach einem entsprechenden Hinweis - findet man am linken Gebäudeteil des Hauses 7 in Form einer (alten, z. T. verwitterten) "Mohrenkopfmaske", die allerdings unscheinbar und klein ist. Im Bild "Andrs_str_7_08.JPG" nur als relativ kleinen Punkt zu erkennen, habe ich die Maske im Bild "Andrs_str_7_09.JPG" noch einmal ganz groß dargestellt. Etwa 1 Jahr später entdeckte ich an dieser Stelle eine neue, moderne Maske. Deshalb habe ich die Bilder Andrs_str_7_10.jpg, Andrs_str_7_10a.jpg und Andrs_str_7_11.jpg nachträglich ergänzt. Dieses Haus 7 stammt aus dem Jahr 1150 und war zu dieser Zeit ein Wohnturm und damit ein Teil der Wehranlage Erfurts, von dem man noch das Fundament fand. Nach einem Blitzeinschlag in den 1970er Jahren stand der Dachstuhl in Flammen und danach fehlt dem Haus - wie auf den Bildern auch deutlich zu sehen - ein Geschoß. So ist es zumindest in dem Zeitungsartikel der TA vom 8.2.2012 nachzulesen. Im Gegensatz dazu trägt das Haus 8 die Jahreszahl 1897, wie auf dem Bild Andrs_str_8_05.JPG sehr gut zu erkennen ist. Wer sich wundert, daß ich (annähernd) 2 gleiche Bilder eingestellt habe, möge diese durch Doppelklick vergrößern und kann dann höchstwahrscheinlich lesen, daß unter Bild 07 steht "Hopfen und Malz - Gott erhalts" und unter Bild 08 "Malz und Hopfen gibt gute Tropfen". Die Initialen konnte ich leider nicht zuordnen. Inzwischen sind in beiden Häusern 15 Wohnungen entstanden, die dank der Freigabe von Frau Adrian von der "Adrian-Beratungsgesellschaft" (s. auch Schmidtstedter_Straße _18-22) unter Andreasstr_7_und_8_Rückseite dargestellt werden. In den Vorderhäusern sind Büros bzw. eine Arztpraxis. Im Endbild von Haus 8 der Frontseite wird auf das von der "Adrian-Beratungsgesellschaft" als nächstes zu sanierende Objekt (Nachfolgeobjekt) "ehem. Katholisches Krankenhaus" in der Innenstadt hingewiesen.

In den Jahren 2012 bis 2014 wurde das Haus Andreasstraße 11 einschließlich Hinterhaus und Innenhof von Grund auf saniert. Dieser Teil ist unter Andreasstraße_11-Sanierung dargestellt.

Eine weitere Sanierung erfolgte in der Zeit von 2013 bis 2015 in der Andreasstraße_36



zurück zu Baustellen-Bilder