Pappelstieg-Baustellenbilder

Pappelstieg-Baustellen

In der Verlängerung des ehemaligen Pappelstieges, der schon längere Zeit Marie-Elise-Kayser-Straße heißt, ist 2015 ein besonders schönes Brückenbauwerk entstanden. Es sei hier der Hinweis erlaubt, dass sowohl in den Medien, wie auch beim zuständigen Amt der Stadtverwaltung nur von der Pappelstieg-Brücke gesprochen wird. Deshalb bin ich auf erfurt-web.de auch dabei geblieben.

Vor dem Brückenneubau gab es ca. 25 m flußaufwärts ein Provisorium, das 1973 durch die NVA (für jüngere Leser:"Nationale Volksarmee" in der DDR-Zeit") errichtet wurde. Diese Behelfsbrücke ermöglichte die Fußweganbindung der Tiergartensiedlung an die Straßenbahn-Wendeschleife am Pappelstieg, heute Marie-Elise-Kayser-Straße, wie oben erläutert.

Die neue Fußgängerbrücke spannt sich mit 55 Metern über die Gera und hat eine Breite von 3 m. Damit man keine Pfeiler in das Flußbett setzen muß und sicher auch wegen der optischen Schönheit hat man einen schräg stehenden Pylon verwendet. Die große Spannweite von 44 m über den Fluß wird durch sechs Abspannseile elastisch gestützt. Der auf den Baustellenbildern zu sehende Pylon neigt sich bis etwa zur Uferlinie des Flusses und besteht aus Hohlprofilen mit einem Durchmesser von 660 Millimetern. Eine besondere Beleuchtung betont auch nachts die architektonische Schönheit des Bauwerks.

Die Verkehrsfreigabe erfolgte am 18.12.2015 unter Leitung des OB Bausewein.

Die Baustellenbilder wurden von 3 Standorten aufgenommen.

Pappelstiegbrücke_von_Behelfsbrücke

Pappelstiegbrücke_von_Ost

Pappelstiegbrücke_von_West



zurück zu Baustellen-Bilder