Konzept Schifflersgrund

Neukonzeption Grenzmuseum Schifflersgrund

Schifflersgrund.jpg

Für das Grenzmuseum Schifflersgrund im thüringischen Eichsfeld an der Grenze zu Hessen wurde am 3. November 2011 ein neues Gedenkstätten- und Betreiberkonzept übergeben.

Verantwortlich zeichnen der Gestalter Carl Ulrich Spannaus (Artus.Atelier Erfurt), der Historiker Dr. Steffen Raßloff und Projektmanagerin Sylvia Grasreiner.

Das Konzept sieht eine klare Trennung von authentischem Grenzgelände mit Gedenkstättencharakter und einer musealen Ausstellung mit Raum für die beeindruckende Techniksammlung vor.

Betont werden die Alleinstellungsmerkmale wie der längste original erhaltene Grenzabschnitt (Foto: Dr. Steffen Raßloff) und der tödliche Fluchtversuch von Heinz-Josef Große im Jahre 1982.

> Grenzmuseum Schifflersgrund


Siehe auch die Presseberichterstattung:

Berichte in Thüringer Allgemeine/Thüringische Landeszeitung/Ostthüringer Zeitung

Hessische/Niedersächsische Allgemeine Zeitung