Heinz Stade

Heinz Stade

Freier Journalist & Buchautor

Kontakt: h.stade@t-online.de


HeinzStade.jpg

Heinz Stade wurde 1945 in Arnstadt geboren und lebt seit seiner Jugend in Erfurt. Nach der Maurerlehre studierte er in Leipzig Journalistik und später Literatur. Als Journalist & Buchautor ist er vor allem auf den Gebieten Kultur, Literatur, Denkmalpflege und Tourismus tätig. Über rund zwei Jahrzehnte erschien von ihm in der Thüringer Allgemeine u.a. die Porträtserie „TA-SONNTAGSSPAZIERGANG“ und die Reihe „Unterwegs in der Thüringer Denkmallandschaft“. Er wurde ausgezeichnet mit dem Deutschen Denkmalpreis und dem Thüringer Journalistenpreis.

Zu seinen zahlreichen Buchpublikationen gehören u.a. "Leben und arbeiten im Denkmal", "Thüringen – Land der Residenzen", "Die Fürstin der Armen -Reisen zur Heiligen Elisabeth", "Unterwegs zu Luther" (übersetzt ins Englische und ins Koreanische), "Unterwegs zu Bach", "Unterwegs zu Schiller", "Mit Goethe durch Thüringen". Allein in der "Westentaschenbibliothek" des Rhino Verlages Ilmenau ist er mit über einem Dutzend Titeln vertreten, darunter als jüngste Neuerscheinung 2019 erschienene Band „Die Krämerbrücke“.


Erfurt-Literatur

Erfurt. Eine Stadt im Wandel. Leipzig 2015. (mit Steffen Raßloff)

Die Krämerbrücke. Ilmenau 2019.