Gutenbergstraße

Gutenbergstraße

Ortsteil: Andreasvorstadt


Bezeichnung seit: 1901


vorherige Bezeichnung/en:


Bedeutung: Benannt nach Johannes Gutenberg, eigentlich Johannes Gensfleisch zur Laden, genannt Gutenberg, geboren zwischen 1397 und 1400 in Mainz, gestorben am 03.02.1468 in Mainz; Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern und der für den Guss benötigten Handgießinstrumente.

1455 beendigte er mit Kredithilfe des Kaufmanns Johannes Fust den Druck der 42 zeiligen Bibel (Gutenbergbibel).

Nach neueren Forschungen soll Gutenberg in Erfurt studiert haben. In der Universitätsmatrikel des Wintersemesters 1419/20 taucht der Name eines Johannes de Alta villa auf, der wahrscheinlich mit Gutenberg identisch ist. Da die meisten Erfurter Studenten nach ihren Herkunftsorten benannt wurden, liegt die Annahme nahe, dass Gutenberg vor Aufnahme seines Studiums in Eltville (Alta villa) wohnte. Auch Peter Schöffer, der spätere Mitarbeiter Gutenbergs, sowie weitere Erst- und Frühdrucker studierten an der Universität in Erfurt.