Goethestraße

Goethestraße

Ortsteil: Brühlervorstadt


Bezeichnung seit: 1892


vorherige Bezeichnung/en:


Bedeutung: Benannt nach Johann Wolfgang von Goethe, geboren am 28.08.1749 in Frankfurt am Main, gestorben am 22.03.1832 in Weimar; als Dichter, Naturwissenschaftler, Philosoph und Staatsmann war Goethe der bedeutendste Repräsentant der klassischen deutschen Nationalliteratur.

Seit 1775 lebte Goethe in Weimar. Als oberster Geleitsherr des Weimarischen Hofes weilte er oft in Erfurt und wohnte neben der Statthalterei im Geleitshaus (später Haus Vaterland).

Langjährige Freundschaft verband ihn mit dem Statthalter Karl Theodor von Dalberg, dem Hause Dacheröden und Wilhelm von Humboldt.

Das unter seiner Leitung stehende Weimarer Hoftheater gastierte mehrere Jahre in Erfurt im Theater in der Futterstraße.

Goethe war Mitglied der "Akademie gemeinnütziger Wissenschaften" zu Erfurt.

Am 02.10.1808 fand das Treffen Napoleons mit Goethe im Gouvernementsgebäude (Statthalterei) statt.