Eichendorffstraße

Eichendorffstraße

Ortsteil:

Löbervorstadt


Bezeichnung seit:

1901


vorherige Bezeichnung/en:


Bedeutung:

Benannt nach Joseph Karl Benedikt Freiherr von Eichendorff, geb. 10.03.1788 im Schloss Lubowitz (Oberschlesien), gest. 26.11.1857 in Neiße (Oberschlesien), Lyriker der deutschen Romantik.

Eichendorff trat 1813 in das Lützowsche Freikorps ein und kämpfte 1815 erneut gegen Napoleon. Er schrieb die meisterhafte Novelle "Aus dem Leben eines Taugenichts" und zahlreiche stimmungsvolle Gedichte, die zum unvergänglichen Besitz der deutschen Nationalliteratur gehören.

Seine vertonten Gedichte "O Täler weit, o Höhen" und "In einem kühlen Grunde" erreichten die Popularität echter Volkslieder.