Drachengasse

Drachengasse

Ortsteil:

Altstadt


Bezeichnung seit:

1826


vorherige Bezeichnung/en:

1614: auf dem Drachen

1666: Trachengaßen

1774: Trachen Gasse


Bedeutung:

Die Bezeichnung stammt von dem dort stehenden "Haus zum kleinen Drachen", das in der Geschichte der Dunkelmännerbriefe eine Rolle gespielt haben soll. Das Haus war ein Seitengebäude auf dem Grundstück "Zur großen Arche Noä und Engelsburg" (heute Begegnungsstätte der Universität in der Michaelisstraße 38), wo im 16. Jahrhundert die bedeutenden Erfurter Drucker Melchior Sachse, Vater und Sohn, wohnten.

Durch einen Mietvertrag von 1483 kamen beide Häuser in Verwaltung der Universität, der "Kleine Drache" wurde als Burse für Studenten genutzt.