Breitscheidstraße

Breitscheidstraße

Ortsteil:

Johannesvorstadt


Bezeichnung seit:

1945


vorherige Bezeichnung/en:

1887: Bestandteil der Blücherstraße


Bedeutung:

Ihren heutigen Namen trägt sie nach dem sozialdemokratischen Politker, Ökonom, Journalist und Widerstandskämpfer Rudolf Breitscheid, geboren am 02.11.1874 in Köln, gestorben am 24.08.1944 im KZ Buchenwald.

1904 Abgeordneter der Berliner Stadtverordneten-Versammlung, 1918/1919 als unabhängiger Sozialist (USPD) preußischer Innenminister. 1920-1933, Außenpolitiker der SPD-Reichstagsfraktion, März 1933 Emigration nach Frankreich. 1941 in Marseille verhaftet, Auslieferung an die Gestapo. Überstellung ins KZ Buchenwald. Dort von der SS-Lagerwache erschossen.