Am Schwemmbach

Am Schwemmbach

Ortsteil:

Daberstedt


Bezeichnung seit:

1906


vorherige Bezeichnung/en:


Bedeutung:

Benannt nach dem Schwemmbach, der oberhalb von Melchendorf entspringt. Bis zu dessen Kanalisierung im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts floss er offen durch Melchendorf.

In der so genannten Melchendorfer Senke vereinigt er sich mit dem im dem Willrodaer Forst entspringenden (Windischen-) Holzer Graben, der in der Melchendorfer Flur auf einem Teilstück auch den Namen Waidwäsche trägt.

Im Mittelalter nahm der Schwemmbach dann seinen Lauf um die Stadt, um vor dem Johannestor in die Schmale Gera zu münden.

Mit dem weiteren Ausbau der Stadt wurde er erst von der Häßlerstraße bis vor die Schmidtstedter Brücke, wo er in den Flutgraben mündet, kanalisiert.

1934 erfolgte die Kanalisation von der Häßlerstraße bis zur Abzweigung Melchendorfer Straße/Am Schwemmbach.