Gert-Schramm-Straße

Aus erfurt-web.de
Version vom 13. November 2023, 13:15 Uhr von Erfurter (Diskussion | Beiträge) (→‎Gert-Schramm-Straße)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gert-Schramm-Straße

Ortsteil: Ilversgehofen

Bezeichnung seit: 2023

vorherige Bezeichnung/en: Karlstraße (seit 1909)

Bedeutung: Die Straße ist benannt nach dem am unmittelbar angrenzenden Nettelbeckufer geborenen Afrodeutschen Gert Schramm (1928-2016), der als 15-jähriger 1944 im Konzentrationslager Buchenwald inhaftiert war. Eine Initiative hatte seit 2020 die Umbenennung des Nettelbeckufers in Gert-Schramm-Ufer gefordert, was jedoch auf breiten Widerspruch der Anlieger traf und nicht in eine komplexe Betrachtung problematischer historischer Straßennamen eingeordnet wurde. 2023 beschloss eine große Stadtratsmehrheit gegen die Stimmen von Linken und Grünen als Kompromiss die Umbenennung eines Teils der Karlstraße von der Adalbertstraße bis zur Karlsbrücke in Gert-Schramm-Straße (siehe Amtsblatt).


Siehe: Erfurter Straßennamen, Geschichte der Stadt Erfurt


Amtsblatt vom 20.09.2023

Schrammstrasse-Amtsblatt-20-9-23.png