Conrad-Stolle-Weg: Unterschied zwischen den Versionen

(Conrad-Stolle-Weg)
(Conrad-Stolle-Weg)
 
Zeile 22: Zeile 22:
 
'''Bedeutung:'''
 
'''Bedeutung:'''
  
[[StolleConrad Stolle, Conrad]], geboren 1430 in Niederzimmern (Kreis Weimarer Land), gestorben am 30.10.[[Jahr1505 1505]] in Erfurt; Verfasser einer thüringisch-erfurtischen [[ChroniKen Chronik]], die zu den wertvollsten zeitgeschichtlichen Aufzeichnungen des 15. Jahrhunderts gehört. Stolle erhielt seine Schulbildung an der [[SeveriKirche St. Severikirche]] in Erfurt und in Langensalza. 1458 unternahm er eine Reise nach Italien, 1462, inzwischen Priester geworden und wieder in Erfurt, war er bis zu seinem Tode [[Vikar]] an der [[SeveriKirche St. Severikirche]].
+
[[Stolle Conrad| Conrad Stolle]], geboren [[1430]] in Niederzimmern (Kreis Weimarer Land), gestorben am 30.10.[[1505]] in Erfurt; Verfasser einer thüringisch-erfurtischen [[Chroniken| Chronik]], die zu den wertvollsten zeitgeschichtlichen Aufzeichnungen des 15. Jahrhunderts gehört.  
 +
 
 +
[[Stolle Conrad| Stolle]] erhielt seine Schulbildung an der [[Severikirche| St. Severikirche]] in Erfurt und in Langensalza.  
 +
 
 +
[[1458]] unternahm er eine Reise nach Italien, [[1462]], inzwischen Priester geworden und wieder in Erfurt, war er bis zu seinem Tode [[Vikar]] an der [[Severikirche]].

Aktuelle Version vom 26. April 2010, 16:25 Uhr

Conrad-Stolle-Weg

Ortsteil:

Melchendorf


Bezeichnung seit:

1945


vorherige Bezeichnung/en:

vor 1939: An der Blosenburg

1939: Ardennenweg


Bedeutung:

Conrad Stolle, geboren 1430 in Niederzimmern (Kreis Weimarer Land), gestorben am 30.10.1505 in Erfurt; Verfasser einer thüringisch-erfurtischen Chronik, die zu den wertvollsten zeitgeschichtlichen Aufzeichnungen des 15. Jahrhunderts gehört.

Stolle erhielt seine Schulbildung an der St. Severikirche in Erfurt und in Langensalza.

1458 unternahm er eine Reise nach Italien, 1462, inzwischen Priester geworden und wieder in Erfurt, war er bis zu seinem Tode Vikar an der Severikirche.