Thüringer Allgemeine

Thüringer Allgemeine

größte Thüringer Tageszeitung mit 14 Lokalausgaben, Sitz: Erfurt


TA-Logo.png

Die Thüringer Allgemeine (TA) ist die größte Tageszeitung Thüringens mit Sitz in Erfurt. Sie gehört zur Mediengruppe Thüringen (gemeinsam mit der Ostthüringer Zeitung und Thüringischen Landeszeitung).


Die zu den auflagenstärksten Regionalzeitungen in Deutschland zählende TA ging 1990 aus der SED-Bezirkszeitung "Das Volk" hervor. Im Zuge der friedlichen Revolution beschlossen die Redakteure und Verlagsmitarbeiter die Umwandlung des Blattes in eine unabhängige Zeitung mit dem Namen Thüringer Allgemeine. Unter dem neuen Namen erschien die TA erstmals am 13. Januar 1990.


Die Thüringer Allgemeine erscheint mit folgenden 14 Lokalausgaben, deren Verbreitung sich an den bis 1994 bestehenden Kreisgrenzen orientiert: Apolda, Arnstadt, Artern, Bad Langensalza, Eichsfeld, Eisenach, Erfurt, Gotha, Ilmenau, Mühlhausen, Nordhausen, Sondershausen, Sömmerda und Weimar.


(Dr. Steffen Raßloff)


> Internetausgabe der Thüringer Allgemeine

> Serien zur Erfurter Stadtgeschichte aus der TA