Hans-Joachim Fuchs

Hans-Joachim Fuchs

Koch; Grillweltmeister; Mister Barbecue
geboren am:
gestorben: 26.12.2008


Hans-Joachim Fuchs ist gelernter Koch.
Mit freundlicher Genehmigung von Hans-Joachim Fuchs

Die Deutschen zählen sich als Grillweltmeister, die Thüringer sowieso und insbesondere Hans-Joachim Fuchs. Er war der echte Grillweltmeister.


Da wo der "gemeine" Hobbygriller sich mit der Thüringer Bratwurst abmüht, sich ein Brätel auf den Grill haut oder sich schon mal vorsichtig an Fisch rantraut, zauberte Fuchs die feinsten und schmackhaftesten Köstlichkeiten auf dem Grill.


Seinen Berufsabschluss machte er 1961 im Erfurter Hof. Fuchs verbringt danach einige Jahre als Koch auf Schiffen der DSR.
Neben weiteren Berufsabschlüssen und Qualifikationen wurde Fuchs 1979 Küchenmeister.
Zwischen 1979 und 1989 sammelte er im Ausland weitere Erfahrungen. Eine Station von Fuchs war Sansibar.
1987 übernahm der Erfurter ein Ferienheim auf Hiddensee als Geschäftsführer. 1989 wurde H.-J. Fuchs Meisterkoch im renomierten Palasthotel in Berlin.


1999 belegte er im Schweizer Wil den 37. Platz bei den World-Barbecue Champingships. Bei den Deutschen Meisterschaften, in Gellenhausen, wurde Fuchs im Jahr 1999 Deutscher Profi Gourmet Grillmeister. Diesen Titel holte er sich im Jahr 2000 nochmal. Im selben Jahr erhielt er die Goldmedaille Barbecue bei der Olympiade der Köche in Erfurt. Ebenfalls 2000 ergrillte H.-J. Fuchs den 20. Platz bei den World-Barbecue Championships in der Countryhauptstadt Nashville in den USA. Im Jahr 2000 berief man ihn zum Ambassador Barbecue Germany. Desweiteren belegte er den 2. Platz in Hongkong bei den Asiatischen Barbecue Weltmeisterschaften.
Fuchs macht sich selbständig. Er gründet die 1. Deutsche Grill- und Barbecueschule in Erfurt.


Im Jahr 2001 nahm Fuchs wieder bei den Meisterschaften in Hongkong teil. Bei den Europäischen Grillmeisterschaften, in Ungarn, belegte Fuchs den 1. Platz. In der Teamwertung erreichte er den 4. Platz. Bei seiner Teilnahme bei den World-Barbecue Championships im Südafrikanischen Kapstadt (Cape Town) belegte er bereits den 11. Platz. Während der Olympischen Winterspiele im Amerikanischen Salt-Lake City, wurde H.-J. Fuchs mit dem Oscar for Cooking and Barbecue ausgezeichnet.


Im Jahr 2002 wurde Hans-Joachim Fuchs erster deutscher Grillweltmeister (Kategorie Schweinefleisch). Fuchs wurde Mister Barbecue 2002 der World Barbecue Association in San Diego (USA).


Seit 2003 war Fuchs Jurymitglied bei den Deutschen Grillmeisterschaften. H.-J. Fuchs nahm in Montego Bay (Jamaika) an den Grillweltmeisterschaften teil. Er wurde Vizeweltmeister im Bereich Dessert. In der Teamwertung belegte er den 4. Platz. Im Team Harald Mohr, Autor des "Grillhandbuch". Hier verrät Fuchs einige seiner Rezepte sowie Tips und Tricks rund ums richtige grillen.


Auch im Jahr 2004 wird Profigriller Hans-Joachim Fuchs Team-Europameister (Kategorie Fisch), bei den Europäischen Meisterschaften in Tallin (Estland).

Hans-Joachim Fuchs bei einem seiner Grillkurse 2008

Zur Internetseite von Hans-Joachim Fuchs: [[1]]