Siegfried Kraft: Unterschied zwischen den Versionen

Zeile 6: Zeile 6:
 
[[Datei:SiegfriedKraftStadtmuseum.jpg|310px|right]]Anlässlich der Schenkung des künstlerischen Nachlasses des Erfurter Grafiker-Designers Siegfried Kraft durch seine Familie an die Stadt Erfurt, zeigt das Stadtmuseum vom 19.09.2021 bis 27.02.2022 die Ausstellung "Krafts Universum". Noch zu Lebzeiten hatte der Grafikdesigner selbst dem Museum das Vertrauen ausgesprochen, sein umfangreiches Lebenswerk zu bewahren. Über 3000 Objekte bereichern den musealen Fundus, der gemeinsam mit dem gebrauchsgraphischen Werk von Lothar Freund die Arbeiten der beiden bedeutendsten Erfurter Gebrauchsgrafiker der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts vereint.  
 
[[Datei:SiegfriedKraftStadtmuseum.jpg|310px|right]]Anlässlich der Schenkung des künstlerischen Nachlasses des Erfurter Grafiker-Designers Siegfried Kraft durch seine Familie an die Stadt Erfurt, zeigt das Stadtmuseum vom 19.09.2021 bis 27.02.2022 die Ausstellung "Krafts Universum". Noch zu Lebzeiten hatte der Grafikdesigner selbst dem Museum das Vertrauen ausgesprochen, sein umfangreiches Lebenswerk zu bewahren. Über 3000 Objekte bereichern den musealen Fundus, der gemeinsam mit dem gebrauchsgraphischen Werk von Lothar Freund die Arbeiten der beiden bedeutendsten Erfurter Gebrauchsgrafiker der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts vereint.  
  
Als Grafiker, Schriftkünstler und Typograf, Fachlehrer, Mitglied zahlreicher Wettbewerbsjurys, freier Mitarbeiter von wirtschaftlichen und kulturellen Einrichtungen hat er die Werbegrafik in der DDR entscheidend geprägt. Als Autor des Buches "Die Schutzmarke" schuf er ein Nachschlagewerk für jeden Gestalter. Der Bestand des Lebenswerkes von Siegfried Kraft ist heterogen: Plakate, Verpackungen, Entwürfe für Kirchenfenster, Medaillen und Auszeichnungen, Bücher, Signets, Ausstellungsgestaltungen, etc. Drei Hauptauftraggeber dominieren: Carl Zeiss Jena, iga und die Kirche. Ausstellung und Begleitbuch geben einen Überblick über vier Jahrzehnte gebrauchsgrafischen Schaffens in der DDR und zeigen die Vielseitigkeit des Grafik-Designers.
+
Als Grafiker, Schriftkünstler und Typograf, Fachlehrer, Mitglied zahlreicher Wettbewerbsjurys, freier Mitarbeiter von wirtschaftlichen und kulturellen Einrichtungen hat er die Werbegrafik in der DDR entscheidend geprägt. Als Autor des Buches "Die Schutzmarke" schuf er ein Nachschlagewerk für jeden Gestalter.  
 +
 
 +
Der Bestand des Lebenswerkes von Siegfried Kraft ist heterogen: Plakate, Verpackungen, Entwürfe für Kirchenfenster, Medaillen und Auszeichnungen, Bücher, Signets, Ausstellungsgestaltungen, etc. Drei Hauptauftraggeber dominieren: Carl Zeiss Jena, iga und die Kirche. Ausstellung und Begleitbuch geben einen Überblick über vier Jahrzehnte gebrauchsgrafischen Schaffens in der DDR und zeigen die Vielseitigkeit des Grafik-Designers.
 +
 
  
 
Hardy Eidam/Gudrun Noll-Reinhardt (Hg): '''krafts universum. Der Grafik-Designer Siegfried Kraft (1920-2013)''' (Begleitbuch zur Ausstellung im Stadtmuseum Erfurt 2021/22). Erfurt 2021.
 
Hardy Eidam/Gudrun Noll-Reinhardt (Hg): '''krafts universum. Der Grafik-Designer Siegfried Kraft (1920-2013)''' (Begleitbuch zur Ausstellung im Stadtmuseum Erfurt 2021/22). Erfurt 2021.

Version vom 1. Oktober 2021, 07:45 Uhr

Siegfried Kraft

Der Grafik-Designer Siegfried Kraft (1920-2013) gehört zu den bedeutenden persönlichkeiten der Erfurter Kulturgeschichte.


SiegfriedKraftStadtmuseum.jpg

Anlässlich der Schenkung des künstlerischen Nachlasses des Erfurter Grafiker-Designers Siegfried Kraft durch seine Familie an die Stadt Erfurt, zeigt das Stadtmuseum vom 19.09.2021 bis 27.02.2022 die Ausstellung "Krafts Universum". Noch zu Lebzeiten hatte der Grafikdesigner selbst dem Museum das Vertrauen ausgesprochen, sein umfangreiches Lebenswerk zu bewahren. Über 3000 Objekte bereichern den musealen Fundus, der gemeinsam mit dem gebrauchsgraphischen Werk von Lothar Freund die Arbeiten der beiden bedeutendsten Erfurter Gebrauchsgrafiker der 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts vereint.

Als Grafiker, Schriftkünstler und Typograf, Fachlehrer, Mitglied zahlreicher Wettbewerbsjurys, freier Mitarbeiter von wirtschaftlichen und kulturellen Einrichtungen hat er die Werbegrafik in der DDR entscheidend geprägt. Als Autor des Buches "Die Schutzmarke" schuf er ein Nachschlagewerk für jeden Gestalter.

Der Bestand des Lebenswerkes von Siegfried Kraft ist heterogen: Plakate, Verpackungen, Entwürfe für Kirchenfenster, Medaillen und Auszeichnungen, Bücher, Signets, Ausstellungsgestaltungen, etc. Drei Hauptauftraggeber dominieren: Carl Zeiss Jena, iga und die Kirche. Ausstellung und Begleitbuch geben einen Überblick über vier Jahrzehnte gebrauchsgrafischen Schaffens in der DDR und zeigen die Vielseitigkeit des Grafik-Designers.


Hardy Eidam/Gudrun Noll-Reinhardt (Hg): krafts universum. Der Grafik-Designer Siegfried Kraft (1920-2013) (Begleitbuch zur Ausstellung im Stadtmuseum Erfurt 2021/22). Erfurt 2021.

Mit Beiträgen von Steffen Raßloff, Heinz Stade, Julia Blume, Frank Diemar, Sylke Wunderlich und Falko Bornschein


Siehe auch: Stadtmuseum Erfurt, Geschichte der Stadt Erfurt