Rotary Club Erfurt

Rotary Club Erfurt

RCErfurtLogo.png

Der RC Erfurt ist der älteste der drei Erfurter Rotary Clubs. Er wurde 1933 gegründet, 1937 auf Druck des NS-Regimes aufgelöst und 1991 wiedergegründet.


Präsident: Marc Frings

Homepage: https://erfurt.rotary.de/


Paschold-Bonifatius.JPG

Rotary sind international verbreitete Service-Clubs, zu denen sich Angehörige verschiedener Berufe unabhängig von politischen und religiösen Richtungen zusammengeschlossen haben.

Als seine Ziele gelten humanitäre Dienste, Einsatz für Frieden und Völkerverständigung sowie Dienstbereitschaft im täglichen Leben. Im deutschsprachigen Raum nennen sich die Mitglieder Rotarier.

Der RC Erfurt ist der älteste Club im Rotary-Distrikt 1950 und zugleich der erste Club, der nach dem Ende der deutschen Teilung 1989/90 wiedergegründet wurde. Die Charterfeier fand am 15. November 1991 im historischen Festsaal des Erfurter Rathauses statt.

Gegründet wurden vom RC Erfurt aus die Clubs Arnstadt, Erfurt-Krämerbrücke, Sömmerda und Obereichsfeld/Heilbad Heiligenstadt. Er ist Patenclub des Rotaract Clubs Erfurt und arbeitet freundschaftlich mit dem Inner Wheel Club Erfurt-Gotha zusammmen.

2016 feierte der Club das 25. Jubiläum seiner Wiedergründung. Aus diesem Anlass hat er die Aufstellung von zwei Bronzefiguren an der Rathausfassade initiiert, wo auf Höhe des Festsaals bis 1950 auf Konsolen die Statuen von Kaiser Barbarossa und Kaiser Wilhelm I. standen.

Die Standbilder des Erfurter Künstlers Christian Paschold (Foto: Dr. Steffen Raßloff) stellen den Missionar Bonifatius und Martin Luther dar. Sie sollen im doppelten Jubiläumsjahr 2017 (500 Jahre Reformation, 1275 Jahre Ersterwähnung Erfurts durch Bonifatius) eingeweiht werden. Bonifatius konnte bereits am 1. Juni 2017 aufgestellt werden.


(Dr. Steffen Raßloff, Vorstand für Öffentlichkeitsarbeit RC Erfurt)